Treppen

Eine Treppe besteht aus Tritt- und Setzstufen. Die Trittstufen sind im allgemeinen 3 cm stark. Für die Setzstufen werden Platten in 2 cm Stärke verwandt.

Die Schönheit einer Natursteintreppe lässt sich mit keinem anderen Material vergleichen. Sie wirkt immer edel und vornehm, ist unverwüstlich und zeitlos. Ob in gerader oder gewendelter Form, hängend oder auf vorgefertigtem Beton, überall verlegen wir Ihnen Ihre Natursteintreppe, problemlos und schnell.

In diesem Falle wird Marmor oder Granit wechselseitig eingesetzt. Ob in Treppenhäusern Granit oder im Wohnbereich Marmor, die Bedürfnisse und Geschmäcker sind unterschiedlich. Zusätzlich optische Effekte erzielt man, wenn die Wandflächen des Treppenlaufes bis Geländerhöhe mit Natursteinplatten belegt werden. Hierbei sollte auf farbliche Abstimmung geachtet werden. Speziell in Altbauten, aber auch in modernen Gebäuden, wird diese Verlegerart angewendet. Wir beraten Sie gerne in Material- und Farbfragen !
Für den Innenbereich können sowohl polierte als auch geschliffene Oberflächen angewandt werden, während sich für den Außenbereich eine sandgestrahlte, geflammte oder gehämmert Oberfläche zur Vermeidung der Rutschgefahr bei Nässe bzw. Eis und Schnee empfiehlt.

Vorderkanten und Köpfe sind normalerweise nur gefast und poliert, können aber auch in rund oder halbrund bearbeitet werden.


Fensterbänke und Mauerabdeckplatten

Im Außenbereich sollte grundsätzlich Granit verarbeitet werden, wobei hier die Oberflächen immer poliert angeboten werden, damit sich kein Schmutz festsetzen kann. Es empfiehlt sich, an der Unterseite eine Wassernase einzufräsen, um das Mauerwerk gegen Tropfnässe zu schützen.

Im Innenbereich ist Marmor empfehlenswert, da dieses Material atmosphärisch wärmer wirkt. Es sollte aber auf jeden Fall gegen Nässe oberflächenversiegelt werden.